Neues Denken

Wir zeigen IHNEN, wie SIE mit einer völlig anderen Art von FRAGE-Stellung zu völlig anderen Antworten - den QuAntworten kommen. Viele "Problem" beginnen sich danach einfach "aufzulösen", andere bekommen eine neue Bedeutung ... Gern beantworten wir auch IHRE Fragen.

29.07.2019

„Copyright“ – Geht das überhaupt?"



Frage

Wenn man von Quantenphysik etwas versteht, kann es eigentlich keine „Patente“ oder „copyright“ geben?!

FragestellerIn: Lehrer

QuAntwort

Sie haben natürlich Recht. Da alles mit Allem verbunden ist (zumindest auf der Ebene der kleinsten Teilchen), kann es natürlich nur dann „copyright“ geben, wenn wir solche Sichtweisen einfach ignorieren. An solchen Situationen erkennen Sie gut, auf welchem „geistigen Level“ wir uns immer noch befinden.
Sicherlich wird man dafür tolle wirtschaftliche Gründe anführen, warum das „korrekt“ und „richtig“ sei. …
Aber selbst diejenigen, die sich für „spirituell“ halten spielen dabei mit, Sieh dir einfach mal ihre „Homepages“ an. Wenn es außerdem keine „Zeit“ und keinen „Raum“ gibt, geschieht dann nicht alles im „JETZT“? Nun die „Schutzrechte“ beziehen sich auf „was“?

Redaktion: „IWC QuantenInstitut“

27.07.2019

„I-Tec“ oder „High-Tec“ – Für welche Welt entscheiden wir uns?


Kommt die wirklich neue Welt ohne (manche) „High-Tec“ aus?!


Bereich
Technik

Frage
- Auszug -

Ich habe gehört, dass Menschen in der Lage sind, durch Körper oder in Gebäude zu sehen, ohne dazu irgendein Hilfsmittel zu verwenden. Auch habe ich gelesen, dass Menschen die Fähigkeit haben, Gegenstände „verbiegen“ zu können, ohne diese anzufassen. Auch sollen Menschen ohne Geräte miteinander kommunizieren können. …
Könnten Sie für uns solche Personen finden, sie testen und uns dann deren Fähigkeiten – in Form eines Berichtes - beschreiben. …
Sie verfügen sicherlich im QuantenInstitut über entsprechende Experten, die erkennen können, ob man lediglich vorgibt, solche Fähigkeiten zu haben oder ob diese wirklich vorhanden sind …
Unser Anliegen: Wir wollen prüfen, inwieweit solche  Fähigkeiten – einem unserer Mandanten - Vorteile erbringen können. …
Jedoch haben wir eine – wesentliche – Bitte: Es muss absolute Vertraulichkeit geben ... 

FragestellerIn: Unternehmensberaterin, die im Auftrag eines ausländischen Unter-nehmens anfragt.

Antwort
(Auszug)

Sie liegen durchaus richtig mit der Annahme, dass es Menschen gibt, die über solche – und ähnlich „unglaubliche“ andere – Fähigkeiten verfügen.
Sie liegen auch richtig damit, dass wir solche Menschen kennen und deren Fähigkeiten selbst direkt erfahren durften. …
Wir nehmen inzwischen zur Kenntnis, dass es sich dabei besonders um Kinder und Jugendliche handelt, die nach dem Jahre 2000 geboren wurden. Dass das noch nicht näher beobachtet und konsequent ausgewertet wurde, „wundert“ uns nicht. Für viele „Kapitäne der Macht“ kaum vorstellbar, dass sich solche Fähigkeiten in der Gesellschaft demnächst quasi als „Normalität“ darstellen könnten.
Heute ahnt man, dass es einen erheblichen Unterschied zwischen „veröffentlichter“ und „zurückgehaltener“ Meinung gibt. Bald könnte dieses „Versteck-Spiel“ nicht mehr funktionieren.   

Denken wir nur an Themen wie:

·       Datenschutz
·       Kommunikationstechnik
·       Geheimhaltungsschutz,
·       Gerichtsverfahren, etc.

Irgendwie deuten solche Fähigkeiten eine völlig neue Form des „Mit- und Untereinanders“ der Menschen an. …

Dazu einige – wenige -  Beispiele:

So etwas wie:

·       „Abgas-Skandal“ bei Fahrzeugherstellern,
·       Geheime Absprachen in Wirtschaft und Politik,
·       Verdrehen von Nachrichten oder Zurückhaltung von Informationen,

würde einfach nicht mehr funktionieren. …

Halbwahrheiten oder Falschinformationen wären sofort erkennbar. …
Wer die „Energiefelder“ eines Menschen (Aura) lesen kann, weiß z.B. sofort, ob jemand lügt. …

Auch verfügen diese Kinder bereits über den Zugang von Wissen, das für viele Menschen (besonders Eltern) noch als „Phantasie“ erscheint. Historische Annahmen, wie z.B. der Bau der Pyramiden werden gründlich „renoviert“. Diese Kinder sprechen eher von Fähigkeiten, die Molekularstruktur von „Fels“ verändern zu können …

Fähigkeiten, wie „Sehen bei Nacht“ oder „Direkt-Kommunikation“ zwischen Menschen (Telepathie), sind scheinbar für diese Kinder genauso selbstverständlich, wie für uns, dazu komplizierte Technik einzusetzen. …

Noch werden die Fähigkeiten – die offensichtlich etwas mit einer Veränderung der DNA zu tun haben – ignoriert oder bewusst verschwiegen.

Das macht es diesen Kindern nicht einfacher, aber dennoch werden sie das gesamte alte Weltbild „pflügen“.

Dem (alten) „High-Tec-Denken“ (höher, weiter, schneller) scheint ein schmerzhafter „Paradigmen-Wechsel“ bevorzustehen. Das könnte besonders „Informations-Giganten“, wie Google, Facebook u.a., gehörig durcheinanderbringen …

Es viel macht Sinn, sich einen Gesellschaftswandel mal aus dieser Perspektive anzuschauen …

Deutlich erkennbar würde dann, dass „Beherrschen“ und „Herrschaft“ schwieriger wird. Solche „Spiele“ wie „Frag Cortana, Siri oder Alexa“, die allesamt eher „Meinungs-Herrschaft“ andeuteten, könnten sich bereits erledigt haben, noch bevor sie das Bewusstsein der Menschen irgendwie „gleichschalten“ konnten. …

Wer sich wirklich auf dieses „Potenzial“ einlässt, wird unschwer erkennen, dass diese Kinder auch nicht in unser „Bildungssystem“ hineinzupassen scheinen. Der Satz eines Bildungswissenschaftlers macht Sinn: „Wir versuchen mit den Bildungs-Vorstellungen des 19. Jahrhunderts und den Lehrerausbildungen des 20. Jahrhunderts, Kindern des 21. Jahrhunderts „gerecht“ zu werden. …

Sind Sie bereit für eine „Quanten-Frage“?

·       Was könnte der Sinn sein, warum es heute auf dieser (kleinen) Welt so zahlreiche Sprachen gibt, die man „volkstümelnd“ begrüßen mag, die aber in Wirklichkeit Menschen „trennen“.

Nun, die einen setzen auf die Bibel und sprechen von der von „Gott“ verursachten „Babylonischen Sprachverwirrung“.

Nennen wir diese „Vielspracherei“ mal neutral als „hinderlich“. Nun, die „Übersetzungs-Maschinen“ scheinen recht hilfreich zu sein, aber sie sind weder optimal, noch umfassend für alles Sprachen. ,,,

Wie wäre es mit einer „Quanten-Antwort“ (QuAntwort)?

·       Kinder mit telepathischen Fähigkeiten verständigen sich problemlos untereinander – weltweit!

So wollen wir Ihrer Eingangsfrage unvoreingenommen – zunächst – positiv zustimmen. Ja, wir sind bereit dafür, „I-Tec“ den Anwendern von „High-Tec“ näher zu bringen. Aber wir sind – das werden Sie sicherlich nachvollziehen können – nicht „einzuvernehmen“.

Was uns dazu so sicher macht, dass dies – auch unter Aufbietung bester „Techniken“ – bei uns nicht gelingen könnte?

Wir haben zu diesen „Kindern der neuen Zeit“ eine gute Beziehung und viel Vertrauen zu ihnen …

Und zusätzlich helfen uns auch unsere Methoden des „Vital-Impulse-Testing“ (das Sie bereits kennen), rechtzeitig zu erkennen, ob Zusammenarbeit ernst und konstruktiv gemeint ist. ..,

Wir hören gern von Ihnen …


Redaktion:
Gruppe „QuAntworten“ im „IWC QuantenInstitut“
(Internationale Wissenschafts- Cooperation für angewandte Quantenphysik)


Macht „Urteilen“ krank?

Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte - aber auch andere Berufsgruppen - sind gesundheitlich „gefährdet“. Die Energieschwingung dieser Ber...