Neues Denken

Wir zeigen IHNEN, wie SIE mit einer völlig anderen Art von FRAGE-Stellung zu völlig anderen Antworten - den QuAntworten kommen. Viele "Problem" beginnen sich danach einfach "aufzulösen", andere bekommen eine neue Bedeutung ... Gern beantworten wir auch IHRE Fragen.

11.08.2019

Das „wundersame“ Mädchen namens „Christina von Dreien“ in der Schweiz …


QuAnworten – Quer-Denk-Impulse

QuAntworten sind „quantenphysikalisch“ optimierte Antworten. Wer so denkt, ist fast genial …



Frage:
In der Schweiz gibt es ein „wundersames“ Mädchen mit Namen „Christina von Dreien“. Über deren außergewöhnliche Fähigkeiten berichten Videos, Bücher und eine eigene Homepage (www.christinavondreien.ch). Schon mit 10 Jahren verfügte das Mädchen über außergewöhnliche Fähigkeiten, die sich – Jahr für Jahr – unglaublich erweiterten. Für dies Mädchen ist „Hellhören“, „Hellsehen“, „Hellfühlen“ fast „Standardfähigkeit“. Und es ist glaubwürdig, denn die inzwischen „junge Frau“ lehnt es ab, ihre „Fähigkeiten“ zur „Schau“ zu stellen. Ihr geht es um eine „neue Welt“. Und sie behauptet: Über diese Fähigkeiten verfügen inzwischen viele Kinder. … Sie „wirbt“ z.B. für ein Schulwesen, in dem solche Kinder aktiv gefördert werden. … Leider habe ich bisher vergeblich in der Presse gesucht, dass so etwas erwähnt wurde. Eigentlich sollte sich jeder – ob „richtig oder falsch“ – ein eigenes Bild machen können. …  Was wäre dazu Ihre Meinung?

Antwort:
Besonderen Danke für diese Frage. Trotz „Medien-Blockade“ – für die es durchaus interessante (politische) Gründe geben könnte - haben wir davon im IWC QuantenInstitut Kenntnis und diese „Phänomen“ – in unseren nationalen und internationalen Fachgruppen – intensiv diskutiert („ausgewertet“). Wir können erkennen, dass Christina von Dreien (die eigentlich Christina Maier heißt – was sie nicht verheimlicht!) kein „Einzelfall“ ist. Wir haben Kontakt zu zahlreichen Kindern (junge Erwachsene), die über ähnliche Fähigkeiten verfügen; Tendenz offensichtlich steigend …
Wir wollen zunächst nur auf einen Punkt eingehen: Warum von den „außergewöhnlichen Fähigkeiten“ dieser Kinder nicht die Medien voll, besonders die Presse, die gern von „Sensationen“ berichtet, sogar solche gern „erzeugt“ oder „überzeichnet“? Ein Grund könnte darin liegen, dass diese Kinder – wie Christina auch – z.B. über die Fähigkeit verfügen, die „unangenehme Rückfragen“ auslösen könnten. Die Fähigkeiten scheinen irgendwie „verunsichernd“. Solche Kinder können z.B. anhand ihrer „Aura-Lese-Fähigkeit“, die Energie-Situation von Menschen erkennen können. Ob etwas oder jemand „lügt“ (niedriger Energie-Level), kann einfach nicht verheimlicht werden. Der „Datenschutz“ (alter Form) ist nicht mehr möglich. … Ahnen Sie mögliche Auswirkungen für Politik, Wirtschaft und besonders Medien. „BILD – dir deine Meinung“, wird plötzlich möglich, nur ganz anders als „erwünscht“. …
Wir wollen uns keineswegs „drücken“ vor der eigentlichen Beantwortung Ihrer Frage. Wir halten es aber zunächst für wichtig, dass viele Menschen sich herausgefordert fühlen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Querdenker sagen stets „Why not?“ („Warum eigentlich nicht?“) …Bevor ich ja oder nein sage, mache ich mir zunächst ein eigenes BILD. …
Wir sind sicher, das wird geschehen und wir werden gern auf diese „Selbstgebildeten Meinungen“ eingehen … auch – intern - im IWC QuantenInstitut!

PS:
Inzwischen sind zwei interessante Bücher über Christina von Dreien im Govinda-Verlag erschienen. Ein 3.Band angekündigt. Es lohnt sich, die Inhalte zu kennen, auch wenn man sie nicht alle teilen kann bzw. möchte. …



FragestellerIn: Schulleiter einer „Freien Schule“


Redaktion: FG QuAntworten im IWC QuantenInstitut
(Internationale Wissenschafts- Cooperation für angewandte Quantenphysik) info@quanteninstut.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Greta Thunberg – Ein Mädchen, das viel Respekt verdient. (2)

Warum Greta eine gute Botschafterin für den kooperativen Wandel ist.  QuAntworten – Quer-Denk-Impulse QuAntworte...